Inhaltsbereich

Lass dich anzapfen und sei Lebensretter!

Mi, 05.06.2019, 13:30 - 18:30 Uhr
Am ersten Mittwoch des Monats Standort anzeigen

Unser Anzapf-Termin – die freiwillige Blutspendeaktion des DRK-Kreisverbandes in Delitzsch – findet immer am 1. Mittwoch im Monat statt.

Zusammen mit unserem Partner, der Blutbank des Instituts für Transfusionsmedizin im Leipziger Universitätsklinikum, sind wir in der Zeit von 13:30 bis 18:30 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle in der Eilenburger Straße 65 in 04509 Delitzsch für Sie da am:

Mittwoch, 02.01.2019,
Mittwoch, 06.02.2019,
Mittwoch, 06.03.2019,
Mittwoch, 03.04.2019,
Mittwoch, 08.05.2019,
Mittwoch, 05.06.2019,
Mittwoch, 03.07.2019,
Mittwoch, 07.08.2019,
Mittwoch, 04.09.2019,
Mittwoch, 02.10.2019,
Mittwoch, 06.11.2019,
Mittwoch, 04.12.2019.

10 ml Hoffnung gegen Leukämie! Ein weiteres Angebot zur Blutspende

Für einen an Leukämie (Blutkrebs) Erkrankten bietet eine Transplantation von Stammzellen die einzige Überlebenschance. Für eine Spende müssen die Gewebemerkmale von Spender und Empfänger exakt übereinstimmen, nur ein "genetischer Zwilling" kommt in Frage. Mit viel Glück weisen Geschwister die passenden Merkmale auf. Wenn nicht, wird nach einem Freiwilligen gesucht, mitunter weltweit. Obwohl bereits Millionen von möglichen Spendern registriert sind, verläuft die Suche immer noch oft erfolglos. Neue Spender werden daher dringend gesucht, um möglichst viele Leben retten zu können. Um Stammzell-Spender zu werden, kann man sich einmalig durch eine Typisierung registrieren.

Stammzellen-Typisierung

Im Rahmen dieses freiwilligen Blutspendetermins bieten wir auch eine Typisierung für die Stammzellspenderdatei an. Wenn Sie mindestens 18 und nicht älter als 50 Jahre alt sind, können Sie sich in der Datei Freiwilliger Blutstammzellspender des DRK-Partners – dem Institut für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Leipzig – registrieren lassen.

Übrigens: Das Engagement der Knochenmarktypisierung kann beim Bonusprogramm der einen oder anderen Krankenkasse einige Punkte mehr bringen.

Blutspender sein hilft Spendern und Empfängern

Die einmalige Aufnahme in die Datei erfolgt im Rahmen der freiwilligen Blutspende, weil dabei für die Untersuchung der Gewebemerkmale circa 10 ml Blut separat entnommen werden. Mit einer Typisierung wird auch der Wunsch für eine regelmäßige Blutspende verbunden, wenn man nicht schon freiwilliger Blutspender ist. Dies hat seine Gründe für den Fall der Fälle! Sollte es tatsächlich zu einer Übereinstimmung kommen und Sie können mit Ihren Stammzellen helfen, beträgt der akute Blutverlust bei der Knochenmarkentnahme etwa 1-1,5 Liter. Dieser Vorgang setzt noch eine vorherige Eigenblutspende voraus. Auch die Stammzellspende selbst über circa fünf Stunden an einem Zellseparator ist für einen erfahrenen Blutspender leichter zu absolvieren.

Darüber hinaus werden Blutspender regelmäßig auf Ihre Spendetauglichkeit untersucht und bei gesundheitlicher Gefährdung von der Spende (auch der Knochenmark- und Stammzellspende) rechtzeitig ausgeschlossen. Hinzu kommt, dass für die Versorgung bereits transplantierter Patienten auch Blutplättchenspenden benötigt werden, die nach den Gewebemerkmalen ausgewählt werden. Für diese Fälle werden immer ausreichend untersuchte Spender benötigt, die auch unter den registrierten Stammzell- und Knochenmarkspendern gesucht werden.

Ein zentrales Knochenmarkspender-Register in Deutschland

In Deutschland gibt es verschiedene regionale und überregionale Spenderdateien. Die Spender aller Dateien werden im Zentralen Knochenmarkspender Register Deutschlands, ZKRD, erfasst. Sollten Sie bereits typisiert sein, wäre eine nochmalige Typisierung nicht notwendig.

Im Falle einer Spendersuche wird unter all den zentral erfassten Spendern der geeignetste ausgewählt. Sollte man innerhalb Deutschlands keinen geeigneten Spender finden, führt das ZKRD Spendersuchen und -vermittlungen auch im Austausch mit internationalen Datenbanken durch. Weltweit gibt es inzwischen mehr als 27 Mio. registrierte Spender. Werden auch Sie einer!

Rubrik
Blutspende

Kontaktdaten
Telefon: 034202 3094-0
Telefax: 034202 3094-28
E-Mail:
Homepage: www.drk-delitzsch.de
<Zurück