Die Zwingergärten

Einen besonderen Höhepunkt beim Altstadtrundgang bilden die sogenannten Zwingergärten. Sie entstanden im 14. Jahrhundert, als die Stadt Delitzsch durch eine neu errichtete Wehranlage geschützt wurde. Diese bestand – von den Angreifern aus gesehen – aus einem hohen Wall, einem Wassergraben, dem Zwingerbereich und der Stadtmauer.


Die Zwingergärten wurden später locker mit Obstbäumen bepflanzt. Seit etwa 1970 verdeckten mehr und mehr Bauwerke und aufwachsende Pflanzen die terrassenartig angelegten Gärten, die Fundamente der alten Wehrtürme und die Stadtmauer. Mit ihrer Aktion „Zwingergärten ans Licht" versucht die Stadtverwaltung, diese Entwicklung rückgängig zu machen und den Bürgern und Besuchern von Delitzsch den Blick auf diese architektonische Besonderheit zu ermöglichen.

© Thilo Fuchs
© C. Maurer/Stadt Delitzsch
© Stadt Delitzsch
 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik