Tiergarten Delitzsch feiert 50-jähriges Jubiläum

vom 16.05.2018

Fest-Wochenende vom 1. bis 3. Juni

Im Juni 1968 begründete Franz Kirsch aus Wiedemar im Delitzscher Rosental einen kleinen Tiergarten. Mit einigen Wasservögeln, Hirschen, Ponys, Ziegen und Schafen begann das Abenteuer. In den Folgejahren kamen mehr und mehr Tiere dazu und der Tiergarten entwickelte sich schnell zu einer beliebten Freizeiteinrichtung in der Region.
Heute leben mehr als 60 heimische und exotische Tierarten in der Loberaue am Delitzscher Stadtrand. Im vergangenen Jahr besuchten mehr als 73.000 Besucher den Tiergarten.

Vom 1. bis 3. Juni 2018 feiert der Tiergarten Delitzsch mit einem Fest-Wochenende sein 50-jähriges Bestehen.

An allen drei Veranstaltungstagen können Tierfütterungen bestaunt werden und der KidsClub Fitfanty und das Soziokulturelle Zentrum sind mit vielfältigen Kinderangeboten für die kleinen Besucher da. Jeweils von 14 bis 17 Uhr wird Ponyreiten angeboten und die Besucher können eine Landmaschinen-Ausstellung besuchen und ihre Treffsicherheit beim Blasrohrschießen ausprobieren.
Am Freitag, dem 1. Juni, haben zum Tag der offenen Tür alle Besucher freien Eintritt. Um 15:30 Uhr zeigt die Sportschule Fichtner eine Taekwondo-Vorführung auf der Tiergarten-Bühne.
Am Samstag, dem 2. Juni, präsentiert sich ab 15 Uhr der Sport- und Wellnessclub Schenkenberg auf der Bühne und es kann auf Kamelen geritten werden.
Am Sonntag, dem 3. Juni, gibt es zur musikalischen Umrahmung um 15 Uhr ein Kaffeekonzert.

Für die kulinarische Bewirtung der Besucher sorgt in bewährter Form die Zafari Station im Eingangsbereich des Tiergartens.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik