Delitzsch – wer bist Du und wenn ja, wie viele? 1.100 Menschen aus 58 Nationen bereichern die Loberstadt

vom 14.02.2018

Plurinationaler Staat Bolivien, Israel, Tadschikistan, Republik Moldau – das sind nur vier von 58 Herkunftsländern, aus denen die Delitzscher kommen, die nicht (nur) die deutsche Staatsangehörigkeit haben.

1.098 Menschen aus anderen Nationen leben in der Loberstadt. Manche davon sind mehr als andere visuell und sprachlich wahrnehmbar, etwa in gastronomischen Einrichtungen und in Schulen. Andere lernt man eher zufällig kennen und ist vielleicht überrascht, wenn die vermeintlichen Exoten ein ähnliches Leben wie ein Großteil der anderen Delitzscher auch leben.

Die größte Gruppe mit einem ausländischen Pass kommt aus Syrien – 105 Menschen (rund 60 % Männer, 40 % Frauen), dann folgen Türkei und Rumänien mit jeweils 80 Menschen und Vietnam mit 71 Vertretern. Einzelpersonen kommen zum Beispiel aus Großbritannien, aus den Niederlanden, aus Kamerun und Indonesien.

Zu den rund 1.100 genannten Menschen kommen rund 400 Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft, bei denen eine die deutsche ist.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik