Bewerbungen für Tag der offenen Gartentür noch möglich

vom 08.01.2018

Am 17. Juni 2018 findet von 10 bis 18 Uhr der Tag der offenen Gartentür im Delitzscher Land statt. Traditionell öffnen sonst nicht zugängliche Gärten und begrünte Innenhöfe ihre Türen für interessierte Besucher.
Das können asiatische Gärten, Kiesgärten, Selbstversorgergärten, Teichanlagen und dergleichen mehr sein.
Hinweise für Menschen, die mitmachen möchten:
  • Der Garten oder Hof sollte mindestens 20 Quadratmeter groß und interessant sein und Charakter haben.
  • Der Besitzer sollte gerne über seinen Garten sprechen. Die Besucher möchten mit ihm ins Gespräch kommen. Meist geht es um Gartenplanung, den Umgang mit örtlichen Gegebenheiten, besondere Pflanzen etc.
  • Der Teilnehmer sollte für den Aktionstag Helfer organisieren können, da möglicherweise der Zulauf sehr groß sein wird.
  • Der Teilnehmer sollte bereit sein, in der Presse oder sogar im Fernsehen und im Internet zu erscheinen.
  • Wer möchte, kann zudem zusätzlich Kaffee und Kuchen, einen Flohmarkt, eine Pflanzentauschbörse o ä. anbieten. Das ist jedoch keine Pflicht, denn der Garten sollte im Mittelpunkt stehen. Kommerzielle Angebote werden eher kritisch gesehen.
  • Bewerbungsschluss: 28. Februar 2018
Der Tag zeichnet sich durch eine entspannte Atmosphäre und zahlreiche lehrreiche Gespräche zwischen Gartenbesitzern und Besuchern aus.

In einer zeitlich übergreifenden Kooperation bieten die offenen Gartenpforten des Parthelandes, des Muldentals und des Delitzscher Landes erstmals ein acht Tage umfassendes Programm an. Dieses beginnt am 10. Juni 2018 mit der offene Gartenpforte des ZV Parthenaue. In der folgenden Woche werden Führungen und Kurse in den drei Partnerregionen angeboten, bevor am Wochenende 16./17. Juni erst das Muldental am Samstag und schließlich das Delitzscher Land am Sonntag mit den offenen Gartentüren aufwartet.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik