Engel-Ausstellung noch im Januar zu sehen/„Stuhlbesessen“ ab 10. Februar

vom 03.01.2018

Die Sonderausstellung „Engel – geflügelte Boten“ im Museum Barockschloss Delitzsch endet am 28. Januar 2018. An den Sonntagen 14. Januar und 28. Januar findet jeweils um 14 Uhr eine Führung durch die Ausstellung statt.

Nur kurz wird die Umbauzeit sein, bevor am 10. Februar im Museum die neue Sonderschau ihre Pforten öffnet. „Stuhlbesessen“ stellt das in Mitteleuropa am häufigsten genutzte Sitzmöbel in den Mittelpunkt.
Präsentiert wird u.a. die Sammlung von Dr. Andreas Mahlfeld – ein Chirurg und leidenschaftlicher Sammler von rund 400 Stühlen aller Art.
War im Christentum das Sitzen zunächst nur der hohen Geistlichkeit vorbehalten, während die Gemeinde und Mönche meist stehend den Gottesdiensten beiwohnte, brachte erst die Reformation die Kirchenbestuhlung für die ganze Gemeinde.
Auch kannte das Mittelalter noch keine Stühle im bürgerlichen Wohnraum. Die Menschen kauerten auf niedrigen Schemeln oder saßen auf Bänken. Mit wachsendem Reichtum des Bürgertums ab Mitte des 15. Jahrhundert eroberte der Stuhl als alltäglicher Gebrauchsgegenstand die Bürgerhäuser und der Mensch entwickelt sich allmählich zum „Dauersitzer“.
Für jedes Tun und für jede Funktion gibt es nun passende Stühle: Bürostühle, Auto- und Klappsitze, Kinder- oder Zahnarztstühle, Ersatzbänke, Dreh- oder Arbeitsstühle.

Ausstellung „Stuhlbesessen. Geschichte – Funktion – Design“
Dauer: 10. Februar bis 29. April 2018
Geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik