Austausch in Sachen Energieeffizienz in Schowkwa

vom 19.09.2017

Aktuell befindet sich eine neunköpfige Delegation aus Delitzsch im ukrainischen Schowkwa. Während ihrer viertägigen Reise nehmen der Delitzscher Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde, Landtagsabgeordneter Jörg Kiesewetter, Stadtwerkechef Dr. Greb und die sechs weitere Delegationsteilnehmer am sogenannten „Energietag“ in Schowkwa teil. Bei dieser Veranstaltung werden u. a. die Themen Energieeffizienz in Städten, Nutzung erneuerbarer Energiequellen, Energiesparmaßnahmen im öffentlichen und privaten Sektor und Sensibilisierung der Bevölkerung für Energieeinsparung in Referaten vorgestellt. An der Konferenz nehmen 60 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik aus beiden Ländern teil.

Hintergrund Energiepartnerschaft
Die Städte Schowkwa (Ukraine) und Delitzsch (Deutschland) unterhalten seit dem Jahr 2013 die einzige deutsch-ukrainische kommunale Know-How-Partnerschaft in Sachen Energieeffizienz.
Das diesjährige Projekt „Auf dem Weg zur energieeffizienten Stadt“ beinhaltet die Hospitation von Experten aus Schowkwa in Delitzsch im August, den bevorstehenden Besuch beim Energietag in der Ukraine, eine wissenschaftliche Publikation und einen beratenden Experteneinsatz in Schowkwa bis Ende 2017. Insgesamt entsteht ein Kostenaufwand von rund 37.000 Euro.
Das Vorhaben wird vollständig gefördert durch die Engagement Global gGmbH im Rahmen des „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“-Programms mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).


 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik