Springtamarine neu im Tiergarten

vom 24.08.2017

Sie sehen aus wie Gorillas im Miniaturformat – zwei Springtamarine (Callimico goeldii) sind die neue Attraktion im Tiergarten Delitzsch.
Die beiden Krallenaffen bezogen vor wenigen Tagen ihr geräumiges Innengehege in der Zooschule. Die Außenanlage dient derzeit noch als Behausung für die Handaufzuchten der Kronenkraniche und Perlhühner und kann nach deren Auszug von den kleinen Äffchen genutzt werden.

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Springtamarine ist das westliche Amazonasbecken im Nordwesten Südamerikas. Durch die Abholzung der Regenwälder sowie Bejagung ist der Bestand rückläufig, so dass die Weltnaturschutzunion IUCN den Springtamarin als „gefährdet“ einstuft.

Das Fell der kleinen Primaten ist schwarz oder dunkelbraun. Sie erreichen eine Körperlänge von knapp 25 cm. Das Gewicht beträgt 350 bis 550 Gramm.

Die Einrichtung der Innenanlage wurde durch den Förderverein des Tiergartens umgesetzt und finanziert, insbesondere Fördervereinsmitglied Olaf Sacher war hierbei maßgeblich beteiligt.
Den ersten Paten haben die niedlichen Krallenaffen schon gefunden. Weitere Interessenten können für einen jährlichen Betrag von 150,- Euro eine Tierpatenschaft übernehmen.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik