Delitzsch erneut Finalist bei Deutschem Nachhaltigkeitspreis

vom 05.10.2016

Die Stadt Delitzsch hat es erneut in die Finalrunde beim Wettbewerb um den  Deutschen Nachhaltigkeitspreis geschafft. In der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Städte mittlerer Größe“ wurde Delitzsch als eine von drei Städten von der Expertenjury nominiert.

In der Begründung heißt es: „Die sächsische Stadt Delitzsch zeigt trotz knapper Kassen, dass eine nachhaltige Energiepolitik strukturschwachen Gebieten einen Weg aus der Krise bieten kann. Der Bürgermeister setzt dafür auf eine kommunikative Nachhaltigkeitspolitik. Er tritt nicht nur in den Dialog mit seinen Bürgern, sondern wirbt mit eigenem Buch auch über die Stadtgrenzen hinaus für Nachhaltigkeit. Deutliche Akzente setzt die ostdeutsche Kreisstadt bei Energieeffizienz und erneuerbaren Energien und hat dafür eine mehrfach ausgezeichnete Strategie entwickelt. Mit vorbildlichem Ergebnis: heute ist die Stadt rechnerisch energieautark.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird seit 2008 jährlich von der Stiftung
Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen vergeben.
Die Preisverleihung findet am 25. November 2016 im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf statt.



 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik