„Die Familie“ – Ein Filmabend mit Stefan Weinert/Anmeldungen für Kamingespräch möglich

vom 29.08.2016

Die sächsische Landeszentrale für politische Bildung und das Museum Barockschloss Delitzsch laden am 14.September 2016, um 18:30 Uhr, zu einem besonderen Filmerlebnis in den Schlosskeller ein.
Der Film DIE FAMILIE ist Stefan Weinerts zweite Kinodokumentation über die DDR-Diktatur. Seit seiner Welturaufführung auf dem “37. Montreal World Film Festival” wurde er mehrfach als bester Dokumentarfilm nominiert.

Der Eintritt ist frei.

Interessenten melden sich schriftlich oder telefonisch bis zum 12.September 2016 an bei: bei Frau Marion Hill, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36, 01129 Dresden, Fax: 0351 85318-77 oder marion.hill@slpb.smk.sachsen.de

Hintergrund Stefan Weinert
Stefan Weinert studierte Bu¨hnen- und Filmgestaltung an der Universität für angewandte Kunst in Wien und absolviert eine Ausbildung zum Schauspieler in Köln und New York. Seit 1996 steht Weinert international vor und hinter der Kamera mit Größen wie Jonathan Rhys Meyers, Tom Hardy und Catherine Deneuve. 2009 feiert Weinert als Regisseur und Produzent die erfolgreiche Premiere und den vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilm GESICHT ZUR WAND in Berlin.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik