Wohngeldreform 2016: Auch in Delitzsch mehr Berechtigte als bisher

vom 22.04.2016

Seit 1. Januar 2016 gelten neue Rahmenbedingungen bei der Wohngeldberechnung. Mit dieser Wohngeldreform hat der Gesetzgeber auf die Entwicklung der Mieten, der Nebenkosten und der Einkünfte der letzten Jahre reagiert und u. a. die Tabellenwerte und Miethöchstbeträge angepasst.

In Delitzsch ist die Zahl der Wohngeldberechtigten deutlich angestiegen. Waren im November 2015 284 Wohngeldempfänger gemeldet, so waren es im März 2016 rund 370. Das entspricht einem Anstieg von rund 130 Prozent.

Wohngeld gibt es sowohl als Mietzuschuss für Personen, die Mieter einer Wohnung sind, als auch als Lastenzuschuss für Eigentümer von selbst genutztem Wohnraum.

Das Wohngeld wird mit einem Formular beantragt. Dieses erhalten Bürger in der Wohngeldbehörde der Stadtverwaltung Delitzsch, Schloßstraße 30. Weitere Informationen erhalten Antragsteller bei Frau Hahn, Telefon 034202 67-163, steffi.hahn@delitzsch.de, und bei Frau Ronniger 67-312, sabine.ronniger@delitzsch.de

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik