Oberbürgermeister im Dialog: zu Besuch bei Küf Kaufmann

vom 06.04.2016

Am Montag dieser Woche war Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde zu Gast bei Küf Kaufmann. Der Vorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig hatte eingeladen, u. a. über den für August geplanten Besuch einer Gruppe der jüdischen Gemeinde in Delitzsch zu sprechen. Auch über den Israelitischen Friedhof in Delitzsch und die aktuelle Situation der Juden in Deutschland tauschte man sich aus.

Küf Kaufmann führte das Delitzscher Stadtoberhaupt durch das Ariowitsch-Haus als gesellschaftliches und kulturelles Zentrum der Gemeinde in Leipzig.

Seit vielen Jahren pflegen die Stadt Delitzsch und die Israelitische Religionsgemeinde zu Leipzig enge Kontakte. Nicht zuletzt auch wegen der Pflege des Erbes der ehemaligen Gemeinde in Delitzsch, die bis um 1942 bestanden hat.

Im Andenken an die im Holocaust ermordeten jüdischen Mitbürger wurden in Delitzsch sieben Stolpersteine verlegt und die Stadt kümmert sich um die Pflege und bauliche Instandhaltung des Friedhofs in der Hainstraße.

 

Archiv:  

Eingang zum Israelitischen Friedhof in Delitzsch. Foto: Stadt Delitzsch
© Stadt Delitzsch
 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik