Erneut Vandalismus! Verzögerter Bauverlauf in Bitterfelder Straße

vom 16.09.2015

Wiederholt ist die Baustelle in der Bitterfelder Straße Ziel von Vandalismus geworden. In der Nacht vom 14. auf den 15. September wurden im Kreuzungsbereich Bitterfelder Straße/Securiusstraße bereits im Erdboden verlegte Leerrohre für das spätere Einziehen von Kabeln mit Steinen verstopft.
Die Rohre müssen nun aufwändig gesäubert werden. Außerdem wurde die zweizeilige Rinne am Straßenbord auf einer Länge von etwa 45 Metern zerstört.
In der Vergangenheit waren bereits neu verlegte gelbe Gehweg-Pflastersteine durch Farbanschläge beschädigt worden und mussten zeitaufwändig ausgetauscht werden.

Der Kreuzungsbereich Securiusstraße/Bitterfelder Straße/Nordstraße wird entgegen der bisherigen Planungen am 9. Oktober fertiggestellt. Grund dafür ist nicht nur der aktuelle Vandalismusschaden, sondern auch das Auffinden von etwa 2.000 Metern nicht zuordenbarer Kabel im Erdreich sowie der verzögerte Einsatz der Firma Siemens zur Ampelausstattung.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik