Auslauf für Bello: Hundewiesen in Delitzsch

vom 10.08.2015

Auch in der Stadt besteht für Hundehalter die Möglichkeit, ihren tierischen Freund einmal auslaufen zu lassen. Auf sogenannten Hundewiesen können die Bellos toben, ohne Leine apportieren und dem natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang folgen.

In Delitzsch gibt es sechs Stück dieser Hundewiesen: eine hinter dem Barockschloss am Lober, drei Stück in der Dübener Straße zwischen Friedrich-Engels-Straße und Ostsiedlung, eine zwischen Sonnenwinkelweg und Securiusstraße und eine zwischen B184 und Loberaue in Höhe Straße der Freundschaft.

Allerdings gilt für die Hundewiesen: Nur wenn der Hund von einer Person begleitet wird, auf deren Ruf er hört, darf er sich ohne Leine bewegen. Sonst dürfen die Tiere nicht frei herumlaufen. Zuwiderhandlungen können von der Stadtverwaltung mit einem Verwarn- oder einem Bußgeld zwischen fünf und 50 Euro geahndet werden.

Auf den übrigen Verkehrsflächen und Anlagen in Delitzsch sowie im Gebiet der Loberaue zwischen Erzberger Straße und Lober ab Höhe Humboldtstraße bis Höhe Fuststraße dürfen übrigens alle Hunde stets nur angeleint geführt werden. Dabei müssen deren Halter geeignet sein, ausreichend auf die Tiere einwirken zu können.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik