116. Literatur-Stammtisch mit Wunsch nach Weltoffenheit

vom 05.08.2015

Reisen, neugierig sein, neue Menschen kennenlernen – beste Voraussetzungen, um sich einen offenen Charakter zu bewahren. Bibliotheksleiterin Regina Kittelmann stellt beim mittlerweile bereits 116. Literatur-Stammtisch am 25. August 2015 ab 18.30 Uhr drei entsprechende Romane vor.

Von aktueller Brisanz ist „Sungs Laden“, ein lebensbejahender Roman von Karin Kalisa, der die fiktive Geschichte von Sung erzählt. Seine Eltern waren vietnamesische Einwanderer in der DDR und haben dem studierten Archäologen Sung ihren Gebrauchtwarenladen hinterlassen.

„Als Schisser um die Welt“ fährt der Protagonist aus dem gleichnamigen Roman von Jan Kowalsky notgedrungen mit seiner Frischangetrauten rund um den Globus. Die Gattin ist reisewütig und öffnet ihrem Mann die Augen für die phantastische Schönheit dieser Erde.

Anke Stellings „Bodentiefe Fenster“ widmet sich dagegen dem Thema der Kindererziehung und den damit verbundenen Unsicherheiten. Als Helikoptermutti kreiselt sie im Familienviertel Prenzlauer Berg über ihrem Nachwuchs und in der eigenen Unsicherheit.

 

Archiv:  

Im Lesesaal trifft sich monatlich der Literatur-Stammtisch
© Peter Franke, Leipzig
 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik