Hinweise zur Straßenreinigungspflicht und zum Schneeräumen

vom 04.02.2015

(oa/nf)Jeder Grundstückseigentümer hat die Pflicht, den Gehweg an seinem Grundstück zu reinigen. Auch für bestimmte Straßen haben Grundstückseigentümer die wöchentliche Reinigungspflicht. Sie müssen dann die halbe Fahrbahnbreite säubern, Rinnen und Bordsteinkanten eingeschlossen.

Die Bereiche zwischen der Grundstücksgrenze und der Fahrbahn, wie Geh- und Radwege, Böschungen und Gräben, müssen ebenfalls gereinigt werden. Wie muss diese Reinigung erfolgen? Schmutz, Laub, Glas etc. werden entfernt, aber nicht in die Straßeneinläufe gekehrt. Während des Kehrens kann man einer Staubentwicklung durch Benetzung mit Wasser vorbeugen.

Im Winter beräumt die Stadt öffentliche Straßen nach Maßgabe ihrer Leistungsfähigkeit von Schnee und streut bei Schnee- oder Eisglätte. Grundstückseigentümer müssen werktags von 7 bis 20 Uhr und sonn- und feiertags von 9 bis 20 Uhr für Schneefreiheit u. a. der angrenzenden Gehwege sorgen. Bitte achten Sie beim Schneeschieben darauf, Straßeneinläufe und Hydranten nicht zuzuschieben. Damit helfen Sie einerseits, dass bei milderen Temperaturen Schmelzwasser ablaufen kann und andererseits, dass die Feuerwehr ihre Arbeit verrichten kann. Bitte beachten Sie, dass große Mengen Löschwasser auch aus Unterflurhydranten entnommen werden, die oberirdisch durch rotumrandete Hinweisschilder gekennzeichnet sind. Ebenerdig sind diese Entnahmestellen an den metallenen Schiebedeckeln erkennbar.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Straßenreinigungs- und Gebührensatzung, u. a.  hier unter Punkt 5.3 zu finden.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik