Es wird eisig: Multivisionsshow in der Bibliothek „Alte Lateinschule“

vom 19.01.2015

Bis zum kältesten bewohnten Ort dieser Erde führte den Rostocker Entdecker und Weltumradler Ronald Prokein eine seiner abenteuerlichen Reisen.

Am Mittwoch, dem 28. Januar 2015, berichtet er um 18.00 Uhr in der Bibliothek „Alte Lateinschule“ in Delitzsch in seiner Multivisionsshow „Vom Kältepol der Erde bis zum heißesten Punkt Australiens“ über seine kühnen Unternehmungen.
Mit einem Lada und Partner Andy Winter war Ronald Prokein von Rostock über Russland in die Mongolei und weiter über China, Vietnam, Laos, Thailand, Malaysia, Singapur bis Australien gereist.

Hauptmission war damals der erstmalige Aufbau von zwei Wetterstationen in Jutschjugei in Nordostsibirien. Mit ihnen konnte bewiesen werden, dass die Region kälter ist als der offiziell kälteste bewohnte Ort der Welt Oimjakon (-71,2 Grad Celsius). Der geographische Endpunkt der Tour war der heißteste Ort Australiens, Marble Bar.

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 8 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Der Vortrag sollte ursprünglich am 1. Oktober des vergangenen Jahres stattfinden, musste damals aber kurzfristig wegen der Erkrankung von Ronald Prokein abgesagt werden.

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik