Delitzsch freut sich auf ein neues altes Kino: Eröffnung des MARKT ZWANZIG am 18. September 2014

vom 15.09.2014

Am 18. September 2014 wird um 13.00 Uhr das alte Kino in Delitzsch unter dem Namen MARKT ZWANZIG offiziell eröffnet
Der Kinobetrieb startet 14.00 Uhr mit einer Vorführung des Films „Best Exotic Marigold Hotel“. Am Samstag, dem 20. September 2014, findet ein Tag der offenen Tür statt, an dem verschiedene Kindergruppen Stücke aufführen.
Der MARKT ZWANZIG soll als Kino sowie als Kultur- und Veranstaltungshaus genutzt werden. Neben dem Ziel, einen neuen Impuls in der Stadt zu setzen, möchte Betreiber Jens Müller, der in Delitzsch bereits erfolgreich die Bar „Urlaub Meehr Bar“ betreibt, vor allem das Freizeitangebot der Delitzscher bereichern.

Mit der Wiedereröffnung des Kinos erreicht das jahrelange Bemühen der Bürgerschaft und privater Investoren einen ersten großen Erfolg. Unter anderem mit Unterschriftenlisten forderten die Bürger ein Kino und endlich fand sich vor einigen Jahren ein privater Bauherr, der das Gebäude mit großer Eigenbeteiligung und Förderung aus Altstadtsanierungsmitteln vollständig renovieren konnte. Der private Betreiber des Kinos, Jens Müller, erhält ab September 2014 für die nächsten fünf Jahre monatlich 1.000 Euro finanzielle städtische Unterstützung für die Betreibung des Kinos. Dafür wird er zweimal wöchentlich Kinovorführungen anbieten.

„Dem Kinobetreiber wünsche ich ganz viel Erfolg und hoffe natürlich, dass die Delitzscher und Gäste unserer Stadt das abwechslungsreiche Kinoangebot zahlreich annehmen werden“, so der Delitzscher Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde.

Der MARKT ZWANZIG, 1912 als erstes Lichtspielkino der Stadt gegründet, verfügt über einen Saal mit Empore, auf der bei Kinoveranstaltungen insgesamt 34 Zuschauer Platz finden. Ein rollstuhlgerechter Zugang zum Saal und allen unteren Bereichen sowie mindestens zehn weitere Rollstuhlplätze garantieren das Kinoerlebnis für jedermann. Für Feiern und Veranstaltungen stehen zwischen 30 und 140 Plätze zur Verfügung, die je nach Bedarf auf rund 200 Plätze aufgestockt werden können.
Neben musikalischen Veranstaltungen, Tanzveranstaltungen, Festen und Feiern sollen auch Lesungen, Kabarettvorstellungen und diverse andere Veranstaltungen stattfinden. Zudem besteht die Möglichkeit, den Saal für private oder auch geschäftliche Feiern zu mieten. Eine Bühne im hinteren Bereich des Saals kann für diese Zwecke genutzt werden. Im vorderen Gastronomiebereich mit Bar und separater Raucherlounge werden die Kinogänger und Gäste mit einem umfassenden Angebot an Cocktails und anderen Getränken versorgt.

Das Kinoprogramm erstreckt sich von alten Klassikern bis hin zu alternativen und individuellen Neuheiten, die mit ihrem Charme überzeugen. Doch auch der ein oder andere Hollywood-Blockbuster wird zu sehen sein. Jens Müller, Inhaber des MARKT ZWANZIG, äußert sich hierzu: „Ich persönlich freue mich nicht auf Blockbuster, sondern auf das Erlebnis ‚Kino‘ an sich! Besonders die Filme junger, aufstrebender Regisseure haben mich inspiriert und ich freue mich einige dieser Filme in unserem Programm zeigen zu dürfen.“
Am Tag der Eröffnung werden drei Kinovorführungen gezeigt, beginnend mit dem Film „Best Exotic Marigold Hotel“ um 14.00 Uhr, welcher vor allem die ältere Generation ansprechen soll (weitere Vorführungen um 16.30 Uhr und 19.30 Uhr).

 

Archiv:  

 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik