Alte Räume neue Nutzung

Workshop am 13. Juni 2017

Beim Workshop am 13. Juni 2017 ging es darum, wie die Altstadt und vor allem der Marktplatz weiter belebt werden können. Hintergrund ist die mögliche Teilnahme am sachsenweiten Wettbewerb "Ab in die Mitte!"

Der Marktplatz liegt mittlerweile abseits der Einzelhandelshauptstraßen und wird vorwiegend für den Wochenmarkt und für Spezialmärkte, wie den Frühlings- und Genussmarkt und den Adventsmarkt, genutzt.

Zum Workshop versammelten sich viele Teilnehmer aller Generationen, die schon bestimmte Ideen für den Platz im Kopf hatten.

Ergebnisse

  • Großveranstaltungen sollen in jedem Fall weiterhin hier stattfinden.
  • Die originäre Funktion, also zentraler Treffpunkt für Jung und Alt sowie für Anbieter und Nachfrager zu sein, soll wieder aktiviert werden.
  • Weitere Themenmärkten und Themenveranstaltungen sollten etabliert werden.
  • Das Wochenmarktkonzept ist zu überdenken.
  • Dauerhafte Elemente oder Installationen, die nachhaltig und frequenzbringend sind, wären wünschenswert.
  • Der Marktplatz sollte begrünt werden, auch durch die Anlieger.
  • Nutzungsflächen für Spiel, Sport und Kultur für Anwohner und Touristen werden gewünscht.
  • Wasser in vielfältiger Form, z. B. als Wasserspiele oder Wasserläufe, ist zu begrüßen.
  • Beleuchtung, die Farbenvielfalt und die Straßenführung wurden angesprochen.
  • Für die Bürger und Gäste wäre ein Freisitz direkt auf dem Markt wünschenswert. Die Gastronomen nahmen diese Aussagen wohlwollend auf.

Besprechung bei der Werbegemeinschaft am 19. Juni 2017

Am 19. Juni 2017 war der Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde zu Gast bei der Werbegemeinschaft Delitzsch, um offen über die Teilnahme am Städtewettbewerb Ab in die Mitte 2017 zu diskutieren. Die Händler zeigten sich angetan von der Idee, weitere Belebung in die Stadt zu holen. Insbesondere die jährlichen Höhepunktveranstaltungen wie der Frühlings- und Genussmarkt oder der Adventsmarkt sollten fortgeführt und ausgebaut werden. Der Wettbewerb sei dafür geeignet, um auf Delitzsch aufmerksam zu machen und neue Impulse zu setzen, denn am Ende geht aus auch darum die Innenstadt noch attraktiver zu machen und neues Leben gerade in die historische Altstadt zu holen. Insbesondere das Geschehen auf und um den Marktplatz stand im Mittelpunkt der Diskussionsrunde. Auch die Händler der Stadt sprachen sich für einen Impulsbringer auf dem Markt aus, der dauerhaft installiert ist und Anziehungspunkt gerade für diejenigen wird, die tagsüber zur Hauptladenöffnungszeit in der Stadt verweilen. Dabei sollten auch die bestehenden und neue Themenmärkte weiter stattfinden. Vorstellbar ist für die Werbegemeinschaft auch ein Veranstaltungsformat, bei dem sich alle Delitzscher, also Vereine, Unternehmen, Feuerwehr, Händler, Genossenschaften, Dienstleister, usw. präsentieren können, quasi von Delitzschern für Delitzscher. Dass die Bevölkerung Ihre Stadt besser kennenlernt, sei insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels und des aussterbenden stationären Einzelhandels ein sehr wichtiger Aspekt. Eine Leistungsschau könnte solch eine Veranstaltung sein.

So geht es weiter


  1. Noch bis Ende Juni können bei der Stadtverwaltung weitere Ideen und Vorschläge eingereicht werden. Kontakt siehe unten.
  2. Parallel werden die Händler der Stadt befragt, da man auch für den Innenstadthandel neue Impulse geben möchte.

Alexander Lorenz
Markt 3
04509 Delitzsch
Zimmer: 2.03
Telefon: 034202 67-109
Mobiltelefon: 0162 2653613
 Alexander Lorenz
 Karte





© N. Fuchs/Stadt Delitzsch
© N. Fuchs/Stadt Delitzsch
Foto: Alexander Lorenz/Stadt Delitzsch
 
Drucken | zum Seitenanfang © 2007-2013 i-fabrik